ab-zum-bauernhof

Rezept-Tipp: Osterlamm

Bäuerinnen sind bekanntlich gute Köchinnen und so konnte ich Bäuerin Marianne vom Chiemsee überreden, uns ihr leckeres Rezept für ein Osterlamm zu verraten.

Rezept für ein Osterlamm zum Nachbacken:
(die Teigmenge ist ausreichend für eine Osterlammform und eine kleine Guglhupfform oder eine große Kastenkuchenform)

5 Eier, 200 g Puderzucker, 2 Päckchen Vanillezucker zusammen sehr schaumig schlagen, anschließend
1/4 l Sonnenblumen oder Rapsöl, 1/4 l Eierlikör, 125 g Weizenmehl oder Dinkelmehl fein, 125 g Stärkemehl und 1 Päckchen Backpulver unterheben.
Vor dem Einfüllen die Formen fetten und mit Semmelbröseln ausstreuen.
Backzeit ist je nach Ofen ca. 40 – 50 Minuten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze.
Das Osterlamm nach dem Abkühlen mit Puderzucker besieben, als Augen je eine Nelke ganz hineinstecken!

Gutes Gelingen wünscht die Bäuerin Marianne vom Chiemsee
Ihr Hinweis: “Dieses Rezept ist auch für Kinder unbedenklich, der Alkohol verliert sich durch das Backen.”

Und falls Ihr die Bäuerin persönlich kennenlernen wollt, besucht sie doch mal auf Ihrem Bauernhof in Seebruck am Chiemsee. Sie vermietet Ferienwohnungen für einzelne Familien und kann auch eine Gruppe mit bis zu 21 Personen unterbringen. Details zum Hof findet Ihr hier.