ab-zum-bauernhof

Portrait einer Bäuerin – Chantal vom Bio-Ziegenerlebnishof

Mit diesem Blogbeitrag möchte ich eine neue Serie starten und Euch nach und nach Bäuerinnen und Bauern der Höfe vorstellen mit denen BauernhofTouren zusammenarbeitet.

chantal_schwein

Bäuerin Chantal mit einem ihrer Mini-Schweine

Den Anfang meiner Reihe macht Bäuerin Chantal vom Bio-Ziegenerlebnishof. Zahlreiche Kindergruppen haben sie in diesem Jahr bereits auf ihrem Hof besucht.

2017 finden auf Ihrem Hof fünf Feriencamps statt. Damit Ihr sie vorab schon kennenlernen könnt, habe ich ihr ein paar Fragen gestellt.

Bitte stell Dich und Deine Familie kurz vor? Wer hilft Dir auf dem Hof?

Ich habe 2 Mädchen, 9 und 12 Jahre und einen Mann der selbst einen Betrieb führt. Auf dem Hof helfen mir daher ein befreundeter Landwirt und ein Landwirtschaftshelfer.

Wie bist Du Bäuerin geworden?

Den Hof habe ich vor 5 Jahren übernommen, nachdem mein Vater gestorben war. Vom Beruf her bin ich eigentlich Kinderpflegerin und selbständige Kosmetikerin, trage jetzt aber hauptsächlich die Verantwortung für alle Arbeiten auf dem Hof.

Wie sieht der typische Tag einer Bäuerin aus? Wann stehst Du in der Regel auf? Was machst Du zuerst?

tiere_ziegenerlebnishof

Auf dem Ziegenerlebnishof leben Ziegen, Kühe, Kälber, Schweine, Pferde, Pfauen, Hasen und Katzen

Um 6.30 h beginnt der Tag mit der Fütterung meiner Kinder, die hungrig auf das Frühstück warten und gegen 7.10 Uhr das Haus verlassen. Danach steht die Fütterung der Tiere an. Als erstes die Pferde, anschließend die Kühe, hinterher die Ziegen und zum Schluß Schweine, Hühner und Hasen. Alle Tiere müssen gefüttert, gepflegt und ausgemistet werden. Tagsüber gibt es je nach Jahreszeit viele verschiedene Tätigkeiten wir z.B. Heuen, Garteln, Kindergruppen betreuen usw. Abends wiederholt sich die Arbeit von morgens. Die Arbeit geht nie aus. Was macht Deiner Meinung nach eine gute Bäuerin aus?

Leidenschaft, Gefühl und Liebe für die Tiere und Landwirtschaft.

Chantal auf Ihrem Lieblingspferd

Chantal liebt Pferde

Welches sind Deine Lieblingstiere?

Ganz klar die Pferde. Ich bin ein echter Pferdenarr. Pferde verkörpern Freiheit und Abenteuer und sind treue Weggefährten beim Erkunden der Natur

Welches ist Dein Lieblingsessen?

Mein Lieblingsessen: Steak von unserem Jung-Rind-Fleisch

Warum hast Du Dich entschieden, Deinen Hof für Kinder zu öffnen?

Ich bin in der glücklichen Lage, heute meinen früheren Beruf der Kinderpflegerin mit der Bauernhofpädagogik zu verbinden. Ich finde es sehr wichtig, dass Kinder gerade heutzutage mit Bauernhoftieren in Kontakt kommen und es macht mir sehr viel Freude die glücklichen Kinderaugen zu sehen, wenn sie all unsere Tiere streicheln dürfen.

Außerdem können die Kinder bei mir unbeschwert und frei in der Natur herumtoben – so wie ich es als Kind erleben durfte.

Was ist das größte Abenteuer auf Deinem Hof?

Abenteuer ist sicherlich immer eine unerwartete nächtliche Geburt eines Kälbchens und die morgendliche Überraschung.

Was kochst Du gerne für die Gruppen?

Lieblingsessen für die Kindergruppen: Würstchen am Lagerfeuer grillen und mit meinen köstlichen Rosmarinkartoffeln

Was wünschst Du Dir für 2017?

Viele fröhliche und begeisterte Kindergruppen und weiterhin viel Nachwuchs bei meinen Tieren.

Alle Infos und Termine zum Hof findet Ihr direkt hier.